Bürger-schützen-verein        aldenrade-Fahrn 1837 e .V.

Tradition und Leistungssport

Aktuelle Meldungen zum Corona-Virus


(Stand 27.10.2020)

Liebe Schützenschwestern und liebe Schützenbrüder,

auf Grund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie haben wir uns kurzfristig, im Interesse aller aktiven Sportschützen, entschlossen den Trainingsbetrieb ab sofort und bis auf Weiteres einzustellen.
Sobald sich die Infektionslage wieder entspannt und einen auch nur eingeschränkten Betrieb wieder zulässt, werden wir euch rechtzeitig informieren.
Solange bitten wir um euer Verständnis.

Bleibt gesund - denkt an die AHAL-Regeln - vermeidet unnötige Kontakte!!!

Gut Schuss

Euer Vorstand







(Stand 09.06.2020)

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

wie bereits am 24.05. angekündigt wollen wir den Trainingsbetrieb am Dienstag den     16. Juni wieder aufnehmen. Die Verhaltensregeln auf den Schießständen sind erarbeitet und die nötigen baulichen Veränderungen sind bis zum ersten Trainingstag abgeschlossen.  Auf Grund der Abstandsregelungen ist die Anzahl der gleichzeitig schießenden Schützen auf den jeweiligen Schießständen reduziert.
In der Drucklufthalle auf 4 Schützen, auf dem KK-Stand und dem Pistolenstand jeweils auf 2 gleichzeitig anwesende Schützen. Um die Übersicht zu behalten und einen geordneten Ablauf zu gewähren, werden wir in Lagen mit festen Anfangs- und Endzeiten schießen. Dazu ist es erforderlich sich vorher zum Training anzumelden. Hierzu richten wir im geschlossenen Mitgliederbereich zur vorherigen Anmeldung drei Links ein. Für die Drucklufthalle, für den KK-Stand und den Pistolenstand,
Mit Hilfe der Links kann der gewünschte Trainingstag und die Trainingszeit direkt gewählt werden. Dazu ist eine vorherige Anmeldung für den geschlossenen Mitgliederbereich erforderlich.
Wichtig ist noch zu bemerken, dass nur den Standaufsichten und den Trainierenden der Aufenthalt in den Gebäuden und auf den Schießständen erlaubt ist. Das Vereinsheim und der Aufenthaltsraum auf dem Pistolenstand sind gesperrt.
Wir hoffen, dass wir mit diesen Regelungen einen Neustart in den Traingsbetrieb organisiert bekommen. Ebenso hoffen wir auf euer Verständnis, wenn es am Anfang nicht sofort für Alle befriedigend ablaufen wird. Für konstruktive Kritik stehen die verantwortlichen Fachschaftsleiter und die Schießleitung gerne zur Verfügung.

Bleibt gesund!
Gut Schuss
Der Vorstand









(Stand 24.05.2020)


Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

natürlich freuen wir uns Alle über den tendenziellen positiven Verlauf der Corona-Pandemie und über die bereits durchgeführten und geplanten Lockerungen der Einschränkungs-Maßnahmen.

Auch wir wollen uns deshalb ein Stück weit zur neuen Normalität entwickeln und den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen.

Als Termin haben wir dafür den 15.Juni festgelegt.

Unter den gegebenen Rahmenbedingungen erarbeiten wir zurzeit Maßnahmen zur Umsetzung damit die Wiedereröffnung für uns alle sicher und schadlos gelingt.

Zusätzlich zu den bereits bekannten und allseits geübten Verhalten- und Umgangsregelungen, erarbeiten wir ein auf uns angepasstes Hygiene- und Verhaltenskonzept. Um von Anfang an keine Unsicherheiten und Interpretationsprobleme zu verursachen, wird durch entsprechende Aushänge, Markierungen, Dokumentationen und Hygienepläne der Aufenthalt auf unserer Liegenschaft und auf den Schießständen festgelegt.

Wir bitten schon heute um euer Verständnis für die Maßnahmen und um aktive Unterstützung zur Umsetzung.

In der Woche vor Aufnahme des Trainingsbetriebs werden wir auf dieser Seite deshalb die allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln zum Besuch der Liegenschaft und der Schießstände hier vorab veröffentlichen.

Für Rückfragen stehen unser Schießleiter Karsten Winkler und für die Bogenabteilung Maggie Szukaj gerne zur Verfügung.

Bleibt gesund.

Gut Schuss

Der Vorstand



Zurück