Bürger-schützen-verein        aldenrade-Fahrn 1837 e .V.

Tradition und Leistungssport

Nachruf für Hans-Jürgen Kottkamp


Am 8. März verstarb überraschend unser Schützenbruder

Leutnant Hans-Jürgen Kottkamp

im Alter von 79 Jahren.

„Kotti“ war fast 40 Jahre Mitglied unseres Vereins und einer der Mitbegründer der Bogenschützenabteilung, in der er lange aktiv war.

In den letzten Jahren konnte man ihn fast täglich, sogar sonntags, auf unserem Vereinsgelände antreffen. Er war nicht nur Herr über zu mähende Rasenflächen, zurück zu schneidende Sträucher und zu fällende Bäume, sondern seinem wachen Blick entgingen keine sonst zu verrichtende Besserungsarbeiten. So zementierte er beidseitig den Uferverlauf des Baches auf unserem Vereinsgelände, überdachte den Mülltonnenabstellplatz oder setzte Zäune und Pfähle. Hierbei konnte er sich auf sein großes handwerkliches Geschick und seine guten Verbindungen zu anderen Vereinen verlassen.

 Er war der „gute Geist“ unserer Anlage

„Kotti“ hatte eine ihm eigene Art der Herangehensweise an Problemlösungen, war sehr sorgfältig, gewissenhaft, zuverlässig und nie um einen Tipp verlegen. Auf allen Vereinsveranstaltungen war er zugegen und ein liebenswerter Kamerad.

Auch die Schmückerkolonne freute sich über seine Mitgliedschaft. Beim Schmücken der walsumer Straßen anlässlich unseres Schützenfestes war er trotz seines Alters immer unter den Ersten auf der Leiter, wenn es darum ging, die Wimpelketten anzubringen. Auch bei den obligatorischen Nachbesprechungen war er sehr lange anwesend.

Mit „Kotti“ fehlt ab jetzt ein Stück des Vereins und er hat ein großes Paar Schuhe für seine Nachfolger hinterlassen.

Unsere Gedanken sind bei seiner Lebensgefährtin Regina und seinem Sohn und seiner Familie.

Zur Totenfeier, die im engen Familienkreis stattfindet, wird der Verein mit einer Fahnenabordnung vertreten sein.

 

Home