Bürger-schützen-verein        aldenrade-Fahrn 1837 e .V.

Tradition und Leistungssport


Nachruf für Heinz Geßmann


 

Mit tiefer Trauer haben wir von dem Tod unseres Ehrenpräsidenten Heinz Geßmann erfahren. Im Alter von 82 Jahren ist Heinz am frühen Samstagmorgen für uns alle plötzlich und unerwartet verstorben. Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen beiden Töchtern und besonders seiner Ehefrau Christa.

Heinz Geßmann war von 1976 bis 1999 der Präsident unseres Vereins.

In seiner Amtszeit wurden viele zukunftsweisende Entscheidungen für seinen / unseren Verein beschlossen.

Zu den wichtigsten Weichenstellungen gehörten zum einen der Ankauf unseres Vereinsgeländes und der Neubau des Vereinsheimes. So werden sich noch viele an seine unvergessene „Blut und Glut“ -Rede anlässlich unseres Frühlingsfestes 1993 erinnern, in der Heinz sein unendlich scheinendes rhetorisches Repertoire demonstrierte und es ihm gelang, bei den Vereinsmitgliedern die Zustimmung zur Aufnahme der nötigen Darlehen und ein großes Spendenaufkommen für den Geländeankauf zu erlangen. Seiner Zeit weit voraus, wurde unter anderem auch die Vollmitgliedschaft der weiblichen Mitglieder durch Satzungsänderung beschlossen.

Seine jahrelange Arbeit in der Politik und der Verwaltung führten bei Heinz zu der Erkenntnis, dass nur durch eine pragmatische Herangehensweise Ziele erreichbar sind. Durch seine Tätigkeit war er auf vielen Ebenen sehr gut vernetzt, was zu einem großen Bedeutungszuwachs unseres Vereins führte. 

Er kannte fast alle Vereinsmitglieder und konnte in den Gesprächen schnell eine persönliche Ebene herstellen. Diese endeten oft mit einem Augenzwinkern oder einem Rat oder freundlichen Spruch. Heinz genoss eine einzigartige Beliebtheit und eine hohe Akzeptanz. Ihm zu Ehren wurde deshalb der Bereich vor dem Vereinsheim als Heinz-Geßmann-Platz getauft und im Jahr 2000 wurde ihm die Ehrenpräsidentschaft angetragen.

Heinz du wirst uns sowohl als lieber Mensch, als guter Ratgeber und fairer Vermittler zwischen  Fronten fehlen.

Die Beisetzung von Heinz findet am 4. Juni um 12:45 Uhr auf dem Friedhof Aldenrade statt. Wie und in welcher Anzahl wir ihn auf seinem letzten Weg zu seiner Ruhestätte begleiten können oder auch dürfen, wird wohl von den Einschränkungen bezüglich der Pandemie-Maßnahmen abhängen. Ich bitte euch hierzu,  euch zeitnah vor der Beisetzung entweder über die Presse oder auf unserer Seite zu informieren.